<
8 / 415
>
 
16.06.2022

Innung für Elektro- und Informationstechnik rückt mehrere Themen in den Fokus – Vorstand neu gewählt

Nordhorn. Bei ihrer jüngsten Jahreshauptversammlung im Haus des Handwerks in Nordhorn hatte die Innung für Elektro- und Informationstechnik Grafschaft Bentheim neben den obligatorischen Vorstandswahlen gleich mehrere Themen auf der Agenda.


Personell gab es bei den Vorstandswahlen zwei Veränderungen: Die Innung hat Guido Ekkel (Elektro Ekkel GmbH, Laar) zum neuen Lehrlingswart und Jens Ohmann (Elektrotechnik Jens Ohmann GmbH, Bad Bentheim) zum neuen Schriftführer gewählt. Sie übernehmen die Ämter von Siegfried Jacobs (Elektro Jakobs, Uelsen) und Klaus Lütkes (Elektro Lütkes, Wietmarschen), die ganz bewusst den Platz für jüngere Innungsmitglieder freimachen wollten.


„Im Namen der gesamten Innung danke ich Euch beiden herzlich für das ehrenamtliche Engagement und die tolle Zusammenarbeit in den vergangenen Jahren“, betonte der alte und neue Obermeister Heiko Ensink (Vrielmann GmbH, Nordhorn) bei der Übergabe eines Präsents an die beiden ehemaligen Vorstandsmitglieder.

Bei den Wahlen der Arbeitgeber zum Gesellenprüfungsausschuss im Elektroniker-Handwerk wurde Holger Ennen als 1. Beisitzer einstimmig gewählt. Als Stellvertreter wurden Guido Ekkel, Judger Jörling sowie Jens Ohmann einstimmig gewählt.

Abseits der Wahlen wurden in diesem Jahr insbesondere zwei Themen in den Fokus gerückt: So stellte Sascha Wittrock, Geschäftsführer der Kreishandwerkerschaft Grafschaft Bentheim, in einem Kurzvortrag die neue Fachkräfteinitiative für den Landkreis vor. „Ziel der Fachkräftekampagne ist es, auf die guten Möglichkeiten und Perspektiven aufmerksam zu machen, die die Grafschaft Bentheim für Fachkräfte zum Leben und Arbeiten bietet. Zentraler Baustein ist die neue Kampagnenwebsite: www.zukunft.grafschaft-bentheim.de. Dort haben alle Unternehmen aus der Grafschaft die Möglichkeit, sich und ihre offenen Stellen zu präsentieren. Zudem können Sie die Kampagnenseite auch sehr gut für Ihr individuelles Personalmarketing nutzen“, erläuterte Wittrock, der vor diesem Hintergrund an die Innungsmitglieder appellierte, von dieser Möglichkeit Gebrauch zu machen.

Mit dem Ziel, den bereits vorhandenen handwerklichen Nachwuchs möglichst zielführend auszubilden, haben sich die Innungsmitglieder zudem dafür ausgesprochen, auch 2022 den KNX-Lehrgang (Schwerpunkt Gebäudeautomatisierung) für Azubis im dritten Lehrjahr fortzusetzen. Es gab viel Lob für die bereits absolvierten Lehrgänge und den verantwortlichen Dozenten an den Gewerblich Berufsbildenden Schulen Landkreis Grafschaft Bentheim in Nordhorn, Alexander Meyer.

Um den potenziellen Nachwuchs möglichst frühzeitig auf die Möglichkeiten im Elektrohandwerk aufmerksam zu machen, haben sich die Innungsmitglieder darauf verständigt, auch in diesem Jahr mit einem eigenen Stand an der Ausbildungs- und Berufsmesse „arbeitswelten“ in Nordhorn teilzunehmen.

Ebenfalls einstimmig wurden auch der Haushalt 2022 und die Ergebnisrechnung 2021 verabschiedet, zudem entschied sich das Gremium einhellig für die Einführung eines digitalen Berichtshefts.

Der Vorstand der Innung im Überblick:
Obermeister: Heiko Ensink, Vrielmann GmbH, Nordhorn (Wiederwahl), stv. Obermeister: Jürgen Schlangen, Elektro Koelmann, Nordhorn (Wiederwahl), Lehrlingswart: Guido Ekkel, Elektro Ekkel GmbH, Laar (neu), Schriftführer: Jens Ohmann, Elektrotechnik Jens Ohmann GmbH, Bad Bentheim (neu), Beisitzer: Ludger Jörling, Nordhorn (Wiederwahl), Henrik Schulte-Bernd, Rönne Technik GmbH, Schüttorf (Wiederwahl)

Bildunterschrift
Hintere Reihe von links: Holger Ennen (1. Beisitzer Gesellenprüfungsausschuss Arbeitgeberseite), Siegfried Jacobs, Henrik Schulte-Bernd, Heiko Ensink
Vordere Reihe von links: Guido Ekkel, Ludger Jörling, Klaus Lütkes sowie Jürgen Schlangen.