<
3 / 401
>
 
12.01.2022

Förderpreis der Aloys & Brigitte Coppenrath Stiftung für Betriebsnachfolge Betriebsnachfolger*in im Handwerk gesucht

Sichere Dir einen von neun Plätzen eines maßgeschneiderten Individualprogramms und profitiere von Gruppen- und Einzelcoachings exklusiv für Betriebsnachfolger*innen im Handwerk.


Du planst einen Handwerksbetrieb zu übernehmen oder hast bereits vor kurzem einen Betrieb übernommen? Dann bewirb Dich um den Förderpreis der Aloys & Brigitte Coppenrath Stiftung für Betriebsnachfolge im Handwerk!


Sicher Dir einen von neun Plätzen eines maßgeschneiderten Individualprogramms und profitiere von Gruppen- und Einzelcoachings exklusiv für Betriebsnachfolger*innen im Handwerk im Wert von 5.000 Euro pro Teilnehmer*in. Und das beste: Die Stiftung übernimmt für Dich die Hälfte der Kosten.

Die Aloys & Brigitte Coppenrath Stiftung möchte als Partner des Mittelstandes gemeinsam mit der Handwerkskammer Osnabrück-Emsland-Grafschaft Bentheim vielversprechende Nachfolger*innen von Handwerksbetrieben mit ihrem Übernahmekonzept prämieren. Der Förderpreis in Höhe von 2.500 Euro pro Preisträger*in wird dabei für eine Teilnahme an einem individuellen Coaching-Programm verwendet. Das Coachingprogramm unterstützt Dich als Nachfolger*in dabei den Übernahmeprozess erfolgreich zu gestalten und die betriebliche Weiterentwicklung nach der Übernahme anzupacken.

Was bringt Dir der Förderpreis?
  • Wir unterstützen Dich bei deiner Vision, einen Betrieb zu übernehmen und zukunftsfähig weiterzuführen!
  • Bekomme von uns die wesentlichen Fähig- und Fertigkeiten an die Hand, um Deinen ausgewählten Betrieb zu übernehmen und zukunftsfähig weiterzuführen.
  • Lerne tragfähige Geschäftsstrategien zu entwickeln und umzusetzen.
  • Finde deine eigene Unternehmer- und Führungsrolle.
  • Lerne die Kommunikationstechniken kennen, um durch die richtige Gesprächsführung deine eigenen Vorstellungen durchzusetzen.
  • Stärke Dir den Rücken durch den Austausch mit Gleichgesinnten.
  • Deine Übergeberin bzw. Dein Übergeber nimmt ebenfalls an zwei Workshops teil und tauscht sich mit anderen Übergeber*innen aus.

Hier bekommst Du weitere Infos und kannst Dich auf die Förderung bewerben.