<
9 / 368
>
 
07.05.2020

Kfz-Innung: Vorstand bestätigt

Nordhorn. Gut besucht war die diesjährige Jahreshauptversammlung der Kfz-Innung Grafschaft Bentheim. Vertreter von rund 30 Betrieben nahmen an der Veranstaltung teil.


Neben der Vorstellung der Jahresrechnung 2019, dem Bericht der Rechnungsprüfer und der Vorstellung des Haushaltsplans 2020 sprachen die Innungsmitglieder auch über die Pläne für die Feierlichkeiten des 75-jährigen Innungsjubiläums, das 2023 ansteht. Wie der runde Geburtstag genau feiert wird, steht allerdings noch nicht fest.


Im Rahmen der Jahreshauptversammlung stand auch die turnusmäßige Vorstands- und Gesellenprüfungsausschusswahl an. Die Innungsmitglieder bestätigten den bisherigen Vorstand um Obermeister Everhard Wieking einstimmig im Amt. Demnach bleibt Heiko Peters stellvertretender Obermeister und Schriftführer, Bert Jürries Lehrlingswart, Udo Stahnke Beauftragter für freie Werkstätten sowie Günter Olthoff und Rainer Gassner Beisitzer. Sascha Wittrock, Geschäftsführer der Kreishandwerkerschaft, betonte: „Ich freue mich, dass der Vorstand komplett wiedergewählt wurde. Das beweist, dass alle Vorstandsmitglieder in den vergangenen Jahren erfolgreiche und gute Arbeit geleistet haben. Ich freue mich auf die weitere Zusammenarbeit.“ Neu im Gesellenprüfungsausschuss (Arbeitgeber-Seite) sind Frank Zegger von der Autoservice Zegger GmbH sowie Carsten Meyer von der Truckcenter Schüttorfer Kreuz GmbH.

Im Anschluss an die Veranstaltung nutzten die Teilnehmer die Gelegenheit, sich in lockerer Atmosphäre auszutauschen.

Bildunterschrift
Der Vorstand der Kfz-Innung (von links): Bert Jürries, Everhard Wieking, Heiko Peters, Rainer Gassner und Günter Olthoff. Auf dem Bild fehlt: Beisitzer Udo Stahnke.

Hinweis
Die Versammlung hat bereits Anfang März stattgefunden.