Vorbereitungslehrgang auf die Meisterprüfung im Kfz-Handwerk


Schwerpunkte Teil I:

  • Kundenaufträge an Fahrzeugen und Fahrzeugbaugruppen ganzheitlich planen, durchführen und abschließen u. a.
  • Kostenvoranschlag und Auftragsannahme
  • Sichtprüfung
  • Fehlersuche mit Hilfe der On-Board- und Off-Board-Diagnose
  • Mitarbeitereinsatz
  • Auftragserweiterung
  • Rechnungsstellung und -erläuterung
  • Nachkalkulation
  • Gesprächstraining für den Kundenkontakt und die Mitarbeiteranleitung
  • Prüfungsfachgespräch
  • Projektaufgaben in Einzel- und in Gruppenarbeit: Trainingsobjekte sind hierbei: Fahrzeuge und Testgeräte Ihrer Wahl; Fahrzeuge, Fahrzeugsysteme und Testgeräte der Ausbildungswerkstatt (Fahrzeugsysteme sind Bordnetze, Beleuchtungssysteme, Ladestromsysteme, Startsysteme, Motormanagement- und Antriebssysteme, Fahrzeugsicherheits- und Komfortsysteme, Informations- und Kontrollsysteme, Diebstahlsicherungssystem)

Schwerpunkte Teil II:

  • Kraftfahrzeuginstandhaltungstechnik und Kraftfahrzeugtechnik: Kraftfahrzeugtechnische Sachverhalte, wie Technik der Fahrzeugsysteme - Diagnose, Wartung, Instandsetzung - Möglichkeiten der Dokumentation - mechanische, physikalische, chemische Zusammenhänge und Kenndaten - Gesetze und Vorschriften zur Werkstattausrüstung, Fahrzeugtechnik, StVZO/StVO, Unfallverhütung/Gefahrenverordnung, Umweltschutz im Instandsetzungs- und Entsorgungsbereich
  • Auftragsabwicklung
  • Service- und Reparaturinformationen
  • Auftragsannahme
  • Instandsetzungskonzepte
  • Auftragsdurchführung
  • Qualitätssicherung
  • Betriebsführung und Betriebsorganisation
  • Kommunikation und Konfliktbewältigung
  • Kalkulation im Kfz-Betrieb - Stundenverrechnungssätze und Kostenstruktur - Angebotserstellung, Kostenvoranschlag, Rechnungsstellung - Nachkalkulation
  • Betriebliche Kennzahlen - Daten für Betriebsvergleich und betriebliche Leistungen - betriebswirtschaftliche Auswertungen - betriebliche Qualitätskontrolle
  • Betriebs- und Personalmanagement
  • Marketing im Kfz-Betrieb

Veranstalter: Kreishandwerkerschaft Grafschaft Bentheim, Harm-Hindrik-Str. 2, 48527 Nordhorn
Veranstaltungsort: BTZ des Handwerks GmbH, Beckstr. 19, 49809 Lingen
Dauer: ca. 2,5 Monate, Vollzeit
Beginn: (ausreichende Anzahl an Anmeldungen vorausgesetzt) Teil 1: 18.11.2019-13.12.2019, Teil 2: 07.10.2019-15.11.2019, schriftliche Prüfung: (voraussichtlich) 16.11.2019
Lehrgangsgebühr: auf Anfrage
Lernmittel: auf Anfrage


Die Zulassungsvoraussetzungen finden Sie in § 49 HwO.

Evtl. Fördermöglichkeiten finden Sie hier (Link zur NBank).

Für ausführliche Informationen steht Ihnen unsere Frau Snieders (Kontaktdaten siehe rechts) selbstverständlich jederzeit gern zur Verfügung.


Kontakt:

Kreishandwerkerschaft Grafschaft Bentheim
Harm-Hindrik-Straße 2
48527 Nordhorn

Renate Snieders
Telefon: 0 59 21 / 89 63 - 13
Telefax: 0 59 21 / 89 63 - 19
Email: r.snieders@
grafschafterhandwerk.de

Internet: www.grafschafterhandwerk.de