<
2 / 394
>
 
04.10.2021

Kronemeyer GmbH hilft mit 15.000 € im Ahrtal

Der Zentralverband Sanitär Heizung und Klima (kurz ZVSHK) rief vor einigen Wochen zu einer Spendenaktion für Opfer der Flutkatastrophe auf. Der Verband mit seiner Organisationsstruktur von Innungen über Landesverbände bis zum Zentralverband und wieder runter zu den örtlichen Innungen und Betrieben ist in der Lage, dafür zu sorgen, dass die Spenden wirklich den Betroffenen in NRW und Rheinland-Pfalz zu Gute kommen.


Die Firma Kronemeyer GmbH und die Mitarbeiter der Firma Kronemeyer spendeten insgesamt 15.000 €. Eine kleine Spendenaktion die viel bewirkt: „Das hat sich gelohnt“, sagte Geschäftsführer Hans-Georg Kronemeyer über die Spendenaktion, bei der seine 105 Mitarbeiter nennenswerte 191 Arbeitsstunden und somit rund 3.900 € spendeten.


Er versprach, diesen Betrag aufzurunden und zu verdoppeln! 8.000 € kamen am Ende als Geldspende zusammen, die über den ZVSHK nun genau da ankommen, wo sie so dringend gebraucht werden. Außerdem spendet die Firma zwei Ausstellungsöfen im Wert von 7.000 € an betroffene Familien vor Ort.

„So viel Dankbarkeit habe ich selten erlebt“, erzählt Jens Heetlage, Mitarbeiter der Firma Kronemeyer, der mit einigen seiner Kollegen in der Freizeit für einige Tage ins Ahrtal gefahren ist, um beim Wiederaufbau zu helfen. Es wurden Brenner gereinigt und wieder in Betrieb genommen, Öltanks montiert, Leitungen verlegt und Rohrbrüche beseitigt. „Es ist zwar nur ein Tropfen auf dem heißen Stein, aber es ist jede Sekunde wert, beschreibt Jens Heetlage den Einsatz! Die Dankbarkeit bereitet Gänsehaut. Der Einsatz wurde organisiert über die Website www.handwerkerhelfen.de, die durch die SHK-Community "Heizungsbauer aus Leidenschaft” ins Leben gerufen wurde.

Bildunterschrift:
V.l.n.r.: Hans-Georg Kronemeyer, Sascha Wittrock (Kreishandwerkerschaft Grafschaft Bentheim), Heiner Balders (Obermeister Sanitär-Innung Grafschaft Bentheim) bei der symbolischen Spendenübergabe.